Skip to main content

Kamow

Kamow

Kamow (russisch Фирма Камов/Firma Kamow, englisch Kamov Company) wurde 1948 gegründet, war zunächst ein sowjetisches OKB (Experimental-Konstruktionsbüro) und ist mittlerweile ein russischer Hubschrauberhersteller.

Das Unternehmen wurde 1948 als experimentelles Konstruktionsbüro (OKB) gegründet. Benannt ist das Unternehmen nach Nikolai Iljitsch Kamow, dem ehemaligen Chefkonstrukteur. Seit 1992 firmiert es als JSC Kamov (Joint Stock Company, russische Aktiengesellschaft). Es entwickelt und produziert weiterhin zivile, militärische und Spezialhubschrauber.

Das Besondere der Kamow-Hubschrauber (mit Ausnahme des Ka-60) ist ihr koaxiales System gegenläufiger Doppelrotoren. Diese

  • machen einen Momentausgleich am Heck überflüssig,
  • reduzieren die Verletzungsgefahr für Wartungspersonal oder umstehende Personen und
  • vermeiden den Leistungsverlust beim Antrieb des Heckrotors.

Der Nachteil dieser Bauweise ist der höhere Wartungsaufwand am Rotorkopf, bei dem die obere Taumelscheibe von der unteren angesteuert werden muss.

Hubschraubertypen:

  • Kamow Ka-8 „Fliegendes Motorrad“
  • Kamow Ka-9
  • Kamow Ka-10 NATO-Codename : „Hat“
  • Kamow Ka-15 NATO-Codename : „Hen“
  • Kamow Ka-18 NATO-Codename : „Hog“
  • Kamow Ka-20 NATO-Codename : „Harp“
  • Kamow Ka-22 „Wintokryl“ / NATO-Codename : “Hoop“
  • Kamow Ka-25 NATO-Codename : „Hormone“
  • Kamow Ka-26 NATO-Codename : „Hoodlum“
  • Kamow Ka-27 NATO-Codename : „Helix A+D“
  • Kamow Ka-28 NATO-Codename : „Helix“
  • Kamow Ka-29 NATO-Codename : „Helix-B“
  • Kamow Ka-31 NATO-Codename : „Helix“
  • Kamow Ka-32 NATO-Codename : „Helix-C“
  • Kamow Ka-37 Drohne
  • Kamow Ka-50 NATO-Codename : „Hokum A“
  • Kamow Ka-50-2 Erdogan
  • Kamow Ka-52 Alligator
  • Kamow Ka-56 Osa / Wasp (Einmann-Mini-Hubschrauber)
  • Kamow Ka-60 Kasatka
  • Kamow Ka-62 (zivile Variante der Ka-60)
  • Kamow Ka-92, Konzeptdesign eines Flugschraubers
  • Kamow Ka-115
  • Kamow Ka-118
  • Kamow Ka-126
  • Kamow Ka-137 Drohne
  • Kamow Ka-226

Text aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

⇐   zurück

Hubschrauber­zentrum e.V.

Hubschrauber­museum

Kerstin und Dieter Bals
Geschäftsführung / Museumsleitung

Sablé-Platz 6
31675 Bückeburg

Bankverbindung:
Hubschrauberzentrum e. V.
IBAN: DE31 2555 1480 0320 2300 06
BIC: NOLADE21SHG

+49 (0) 5722 5533
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Öffnungszeiten/Info

Ganzjährig, täglich
von 10 bis 17 Uhr geöffnet

EINTRITTSPREISE:
Kinder bis 6 Jahre frei;
Jugendliche von 6 bis 16 Jahre: 5 € 
Erwachsene: 11 € 
Gruppenrabatt über 15 Personen: 1 € p.P.

FÜHRUNGEN NACH VORANMELDUNG:
Erwachsene: 40 € pro Gruppe *
Kinder/Jugendliche: 30 € pro Gruppe *
* Ab der 16. Person zusätzlich 2 € p.P

Die Ausstellung ist barrierefrei gestaltet. Die Ausstellungshallen sind nicht beheizt.

wir müssen draußen bleiben

Unser Simulator ist in Betrieb.

Nach wie vor drucken wir Ihre LBA Fernpiloten-Lizenz auf Plastikkarten

WIR FREUEN UNS AUF IHREN BESUCH ❤️ 🚁 ❤️