Jubiläum
50 Jahre
1971 - 2021

Hubschrauber
museum

Herzlich willkommen im Hubschraubermuseum Bückeburg und damit in einer Welt, die auf mehr als 2.500 m² Ausstellungsfläche in ganz neuer Art und Weise über den Traum vom Fliegen erzählt: Mit 50 original großen Trag-, Flug-, Verwandlungs- und natürlich auch Hubschraubern, die nicht nur von einer faszinierenden Technik und deren atemberaubender Entwicklung berichten, sondern vor allem auch von den Menschen dahinter.

Die Goodbye Huey ist da.....

Mit einem kompetenten TEAM vom Internationalen Hubschrauberausbildungszentrum ist es gelungen, die Goodbye Huey ohne Probleme zu ihren 8 Geschwistern der Lehrsammlung der Heeresfliegertruppe und ihren anderen 41 Artgenossen, im Hubschraubermuseum zu ihrem letzten Landeplatz zu begleiten.

Wir freuen uns sehr, diesen Hubschrauber bei uns im Museum präsentieren zu dürfen und hoffen auf viele Besucher, damit wir weiterhin in der Lage sind, dieses SUPER-Museum zu erhalten.

Vielleicht möchte ja jetzt, der/die Eine oder Andere Mitglied in unserem Verein Hubschrauberzentrum e.V. , werden?

Hier der Link zur Beitrittserklärung:

Hubschraubermuseum Bückeburg virtuell



Sei nicht schüchtern,
einfach versuchen

"TAKE OFF" mit dem Simulator! Wollten Sie nicht immer schon einmal einen Hubschrauber steuern? Fliegen Sie diesen Simulator selbst, egal ob Sie Profi- oder Hobbypilot sind – oder gar keiner.

Ka 26

Die Entwicklung des Ka-26 begann im Jahre 1962. Gefordert für Aeroflot war ein leichter, ziviler Mehrzweckhubschrauber, hauptsächlich für landwirtschaftliche Aufgaben. Kamow löste die Mehrzweck-Anforderung durch eine abnehmbare Frachtkabine hinter dem zweisitzigen Cockpit: Je nach Bedarf kann die Maschine mit einer Fracht-, einer Passagierkabine, einer offenen Lastplattform oder Behältern für Chemikalien oder Wasser zum Agrarflug oder zur Feuerbekämpfung ausgerüstet werden. Eine Ambulanzversion besitzt eine Kabine für zwei Liegen und drei Sitze für medizinisches Personal.

Schorse hebt ab

NDR 1 Niedersachsen - Autor: Martin Jürgensmann

In Bückeburg besucht Schorse das Hubschraubermuseum. Geschäftsführer Dieter Bals zeigt ihm das Museum. Besonders begeistert ist Schorse von dem Flugsimulator.

Hubschrauber­zentrum e.V.

Hubschrauber­museum

Kerstin und Dieter Bals
Museumsleitung/Geschäftsführung

Sablé-Platz 6
31675 Bückeburg

Bankverbindung:
Hubschrauberzentrum e. V.
IBAN: DE31 2555 1480 0320 2300 06
BIC: NOLADE21SHG

Öffnungszeiten

Täglich von 10–17 Uhr
geschlossen am: 24.12. | 25.12. | 31.12. | 1.1.

EINTRITTSPREISE

Erwachsene: 9,50 € (erm. 8,50 €)
Kinder/Jugendliche (6 bis 16 Jahre): 4,50 €
Gruppenrabatt p. P. (über 15 Personen): 1,00 €

FÜHRUNGEN NACH VORANMELDUNG

Erwachsene: 2,00 € (mind. 40,00 € pro Gruppe)*
Kinder/Jugendliche: 1,00 € (mind. 25,00 € pro Gruppe)*
Intensivführung: 60,00 € (ca. 3 Stunden)


* Bis 15 Personen Gruppengröße. Ab der 16. Person zusätzlich 2 € pro Erw. und 1 € pro Kind/Jugendlicher.

Die Ausstellung ist barrierefrei gestaltet.