Süddeutsche Flugzeugwerke Merckle SM 67 V2

Süddeutsche Flugzeugwerke Merckle SM 67 V2

Die Merckle SM 67 war der erste deutsche von einer Turbine angetriebene Hubschrauber.

Der Auftrag zur Entwicklung wurde 1957 vom Bundesverteidigungsministerium erteilt. Von der Auslegung war sie der Alouette II ähnlich. Das erste Versuchsmuster absolvierte am 7. Juli 1959 erfolgreich seinen Abnahmeflug. Das bemerkenswert geringe Vibrationsniveau wurde im Abnahmebericht ebenso hervorgehoben wie die gute Steuerbarkeit und Stabilität. Es folgten deshalb noch zwei weitere Versuchsmaschinen, in denen die mit dem Prototyp gewonnenen Erfahrungen berücksichtigt wurden. Eine Maschine wurde bei der Erprobung durch Unfall zerstört.

Dass sich die Bundeswehr im Wettbewerb um einen 5-sitzigen Verbindungshubschrauber für die SE-3130 Alouette II entschied, lag vor allem an der früheren Verfügbarkeit des Musters.

Das Versuchsmuster V2 diente dann bei MBB als Prüfstand für Komponenten der Bo 105. Zusammen mit dem weiteren, noch erhaltenen Versuchsmuster V3 wurde es später zu der Maschine zusammengesetzt, welche heute hier im Hubschraubermuseum Bückeburg zu besichtigen ist.

⇐   zurück

Hubschrauber­zentrum e.V.

Hubschrauber­museum

Kerstin und Dieter Bals
Museumsleitung/Geschäftsführung

Sablé-Platz 6
31675 Bückeburg

Bankverbindung:
Hubschrauberzentrum e. V.
IBAN: DE31 2555 1480 0320 2300 06
BIC: NOLADE21SHG

Öffnungszeiten

Täglich von 10–17 Uhr
geschlossen am: 24.12. | 25.12. | 31.12. | 1.1.

EINTRITTSPREISE

Erwachsene: 9,50 € (erm. 8,50 €)
Kinder/Jugendliche (6 bis 16 Jahre): 4,50 €
Gruppenrabatt p. P. (über 15 Personen): 1,00 €

FÜHRUNGEN NACH VORANMELDUNG

Erwachsene: 2,00 € (mind. 40,00 € pro Gruppe)*
Kinder/Jugendliche: 1,00 € (mind. 25,00 € pro Gruppe)*
Intensivführung: 60,00 € (ca. 3 Stunden)


* Bis 15 Personen Gruppengröße. Ab der 16. Person zusätzlich 2 € pro Erw. und 1 € pro Kind/Jugendlicher.

Die Ausstellung ist barrierefrei gestaltet.