Havertz HZ-5

Havertz HZ-5

Hermann Havertz war Tankstellenpächter in Essen. Bereits vor dem Zweiten Weltkrieg erwarb er die Pilotenlizenz und war einer der wenigen, die sich bereits damals ein eigenes Flugzeug leisten konnten.

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann er mit der Entwicklung eines einfachen, störunanfälligen Hubschraubers. Mit dem HZ-5 (seiner bereits fünften (!) Konstruktion) hatte Havertz dieses Ziel erreicht. Dem Gerät wurden gute Flugeigenschaften bescheinigt. Es erfolgte eine reguläre Zulassung des Hubschraubers durch das Luftfahrtbundesamt (Kennzeichen D-HAJU).

1971 – im Alter von 70 Jahren – übergab Havertz seinen Hubschrauber dem Museum, weil ihm in diesem Alter das Risiko weiterer persönlicher Flugerprobungen zu hoch erschien.

⇐   zurück

Hubschrauber­zentrum e.V.

Hubschrauber­museum

Kerstin und Dieter Bals
Museumsleitung/Geschäftsführung

Sablé-Platz 6
31675 Bückeburg

Bankverbindung:
Hubschrauberzentrum e. V.
IBAN: DE31 2555 1480 0320 2300 06
BIC: NOLADE21SHG

Öffnungszeiten

Täglich von 10–17 Uhr
geschlossen am: 24.12. | 25.12. | 31.12. | 1.1.

EINTRITTSPREISE

Erwachsene: 9,50 € (erm. 8,50 €)
Kinder/Jugendliche (6 bis 16 Jahre): 4,50 €
Gruppenrabatt p. P. (über 15 Personen): 1,00 €

FÜHRUNGEN NACH VORANMELDUNG

Erwachsene: 2,00 € (mind. 40,00 € pro Gruppe)*
Kinder/Jugendliche: 1,00 € (mind. 25,00 € pro Gruppe)*
Intensivführung: 60,00 € (ca. 3 Stunden)


* Bis 15 Personen Gruppengröße. Ab der 16. Person zusätzlich 2 € pro Erw. und 1 € pro Kind/Jugendlicher.

Die Ausstellung ist barrierefrei gestaltet.