Saalbach 1 Tragschrauber

Saalbach1 Tragschrauber

Harald Saalbach, zur Zeit des “real existierenden Sozialismus” wohnhaft in Sachsen, also in der DDR, drängte es, selbst einen Tragschrauber zu konstruieren und zu bauen. Er war von Beruf Kfz-Mechaniker und besaß die Fluglizenzen für Segelflugzeuge sowie für einmotorige Motorflugzeuge.

Vorweg: er hatte n i c h t die Absicht, damit “Republikflucht” zu begehen (wie es zur damaligen Zeit offiziell hieß, wenn jemand aus der DDR – unerlaubt – in den Westen übersiedeln wollte).

Bevor ihm die Staatssicherheit der DDR das Fluggerät entziehen konnte und er höchstwahrscheinlich ins Gefängnis gekommen wäre, hatte dieses einzigartige Fluggerät zerlegt, versteckt und erst nach der Wende, also nach 1989, wieder zusammengebaut.

Da er die erforderlichen Teile nicht einfach – und was war in der DDR schon einfach – im “Luftfahrtbedarf” erwerben konnte, hier eine – nicht vollständige -

Stückliste:

Baugerüstrohr, eigenhändig aus Holz verleimter Propeller, Zweitaktmotor aus PKW “Trabant 601″, Tank vom Moped “Simson Star”, Cockpitinstrumente aus verschrottetem Segelflugzeug usw., usw. . . .

⇐   zurück

Hubschrauber­zentrum e.V.

Hubschrauber­museum

Kerstin und Dieter Bals
Museumsleitung/Geschäftsführung

Sablé-Platz 6
31675 Bückeburg

Bankverbindung:
Hubschrauberzentrum e. V.
IBAN: DE31 2555 1480 0320 2300 06
BIC: NOLADE21SHG

Öffnungszeiten

Täglich von 10–17 Uhr
geschlossen am: 24.12. | 25.12. | 31.12. | 1.1.

EINTRITTSPREISE

Erwachsene: 9,50 € (erm. 8,50 €)
Kinder/Jugendliche (6 bis 16 Jahre): 4,50 €
Gruppenrabatt p. P. (über 15 Personen): 1,00 €

FÜHRUNGEN NACH VORANMELDUNG

Erwachsene: 2,00 € (mind. 40,00 € pro Gruppe)*
Kinder/Jugendliche: 1,00 € (mind. 25,00 € pro Gruppe)*
Intensivführung: 60,00 € (ca. 3 Stunden)


* Bis 15 Personen Gruppengröße. Ab der 16. Person zusätzlich 2 € pro Erw. und 1 € pro Kind/Jugendlicher.

Die Ausstellung ist barrierefrei gestaltet.